__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"31522":{"name":"Accent Dark","parent":"56d48"},"56d48":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"31522":{"val":" rgb(13, 49, 65)","hsl_parent_dependency":{"h":146,"l":-0.81,"s":-0.9}},"56d48":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"31522":{"val":"rgb(13, 49, 65)","hsl_parent_dependency":{"h":198,"s":0.66,"l":0.15,"a":1}},"56d48":{"val":"rgb(55, 179, 233)","hsl":{"h":198,"s":0.8,"l":0.56,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__

Leiden Sie an Schlafstörungen ?

Wie Sie verschiedene Arten und Symptome erkennen können

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"f8570":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"f8570":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"f8570":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Kontaktieren Sie Anne

Was sind die verschiedenen Arten von Schlafstörungen?

Es gibt viele verschiedene Arten von Schlafstörungen. Einige können durch andere gesundheitliche Grunderkrankungen verursacht werden.

Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit bezieht sich auf die Unfähigkeit, einzuschlafen oder durchzuschlafen. Sie kann durch Jetlag, Stress und Angstzustände, Hormone oder Verdauungsprobleme verursacht werden. Sie kann auch ein Symptom einer anderen Erkrankung sein.

Schlaflosigkeit kann für Ihre allgemeine Gesundheit und Lebensqualität problematisch sein und möglicherweise die Ursache sein für Symptome wie:

  • Depression
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Reizbarkeit
  • Gewichtszunahme
  • Beeinträchtigte Arbeits- oder Schulleistungen
  • Gestörtes Zuckerstoffwechsel, Diabetes
  • Hohen Blutdruck

Leider ist Schlaflosigkeit extrem häufig. Am häufigsten tritt die Erkrankung bei älteren Erwachsenen und Frauen auf. Schlaflosigkeit wird gewöhnlich als eine von drei Arten klassifiziert:

  • chronisch, wenn die Schlaflosigkeit mindestens 1 Monat lang regelmäßig auftritt
  • intermittierend, wenn Schlaflosigkeit periodisch auftritt
  • vorübergehend, wenn die Schlaflosigkeit nur wenige Nächte am Stück andauert

Schlaf-Apnoe

    Die Schlafapnoe ist durch Atempausen während des Schlafs gekennzeichnet. Dabei handelt es sich um eine ernste Erkrankung, die dazu führt, dass der Körper weniger Sauerstoff aufnimmt. Es kann auch dazu führen, dass Sie während der Nacht aufwachen.

    Es gibt zwei Arten von Schlafapnoe:

  • die obstruktive Schlafapnoe, bei der der Luftstrom stoppt, weil der Luftweg verstopft oder zu eng ist, und
  • die zentrale Schlafapnoe, bei der es ein Problem in der Verbindung zwischen dem Gehirn und den Muskeln gibt, die Ihren Atem kontrollieren.

Parasomnien

Parasomnien sind eine Klasse von Schlafstörungen, die abnorme Bewegungen und Verhaltensweisen während des Schlafs verursachen. Sie umfassen:

  • Schlafwandeln
  • Sprechen im Schlaf
  • Stöhnen
  • Alpträume
  • Bettnässen
  • Zähneknirschen oder Zusammenpressen der Kiefer

Syndrom der ruhelosen Beine

Das Restless-Legs-Syndrom (RLS) ist ein überwältigendes Bedürfnis, die Beine zu bewegen. Dieser Drang wird manchmal von einem Kribbeln in den Beinen begleitet. Während diese Symptome tagsüber auftreten können, treten sie nachts am häufigsten auf.

Das RLS wird oft mit bestimmten Gesundheitszuständen in Verbindung gebracht, darunter die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und die Parkinson-Krankheit, aber die genaue Ursache ist nicht immer bekannt.

Narkolepsie

Narkolepsie ist durch "Schlafattacken" gekennzeichnet, die im Wachzustand auftreten. Das bedeutet, dass Sie sich plötzlich extrem müde fühlen und ohne Vorwarnung einschlafen.

Die Störung kann auch zu einer Schlaflähmung führen, die Sie unmittelbar nach dem Aufwachen körperlich bewegungsunfähig machen kann. Obwohl die Narkolepsie von sich aus auftreten kann, ist sie auch mit bestimmten neurologischen Störungen, wie z.B. Multipler Sklerose, verbunden.

  • Finden Sie einen ruhigen Ort
  • Setzen oder legen Sie sich hin, je nachdem, was Ihnen am angenehmsten ist. Das Hinlegen ist zur Schlafenszeit vorzuziehen
  • Schließen Sie Ihre Augen und atmen Sie langsam
  • Atmen Sie tief ein und aus
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung
  • Wenn Ihnen ein Gedanke kommt, lassen Sie ihn los und konzentrieren Sie sich wieder auf Ihre Atmung

Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg 

Wenn Sie es mit Schlafmeditation versuchen, seien Sie geduldig mit sich selbst. Eine Meditationspraxis ist genau das - eine Praxis. Beginnen Sie mit einer Meditation von 3 bis 5 Minuten vor dem Schlafengehen. Im Laufe der Zeit erhöhen Sie die Zeit langsam auf 15 bis 20 Minuten. Es wird Zeit brauchen, bis Sie lernen, Ihren Geist zur Ruhe zu bringen.

Was sind die Symptome von Schlafstörungen?

Die Symptome unterscheiden sich je nach Schwere und Art der Schlafstörung. Sie können auch variieren, wenn Schlafstörungen die Folge einer anderen Erkrankung sind. Zu den allgemeinen Symptomen von Schlafstörungen gehören jedoch:

  • Schwierigkeiten beim Einschlafen oder beim Durschlafen
  • Tagesmüdigkeit
  • starker Drang, tagsüber Nickerchen zu machen
  • ungewöhnliche Atemmuster
  • ungewöhnliche oder unangenehme Dränge, sich beim Einschlafen zu bewegen
  • ungewöhnliche Bewegungen oder andere Erfahrungen im Schlaf
  • unbeabsichtigte Änderungen Ihres Schlaf-/Wachplans
  • Reizbarkeit oder Ängstlichkeit
  • beeinträchtigte Leistung bei der Arbeit oder in der Schule
  • Konzentrationsmangel
  • Depression
  • Gewichtszunahme

Was verursacht Schlafstörungen?

Es gibt viele Zustände, Krankheiten und Störungen, die Schlafstörungen verursachen können. In vielen Fällen entstehen Schlafstörungen als Folge eines zugrunde liegenden Gesundheitsproblems.

  • Allergien und Atemwegsprobleme
  • Schlafapnoe
  • Häufiges Wasserlassen
  • Chronische Schmerzen
  • Stress und Angstzustände

Mehr Aktuelles

meditieren für einen besseren schlaf 



Ich biete Ihnen eine kostenlose 20-minütige

telefonische Beratung an

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"f8570":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"f8570":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)","hsl":{"h":275,"s":0.41,"l":0.01}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"f8570":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Buchen Sie Ihre Beratung